Eine innovative Lösung für die Serienproduktion

Die Ausformeigenschaften des FormBalancers und dessen Wirtschaftlichkeit revolutioniert die Umformtechnik. Gleichzeitig ist die Anlage eine kostengünstige Lösung, die ganz speziell auf die Produktion von kleinen bis mittleren Stückzahlen (100.000 Stück/pro Jahr) ausgelegt ist.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale des Hydroformings mit dem FormBalancer in der Serienfertigung:

Hohe Maßhaltigkeit der Formteile

Die Hochdruckumformung stellt, bezogen auf das fertige Bauteil, nur einen Fertigungsschritt dar. Anschließende Bearbeitungen wie z.B. das automatisierte Laserschneiden bzw. Laser- oder Roboterschweißen sind auf präzise und gleichbleibende Maßgenauigkeiten angewiesen. Die Einhaltung dieser Anforderungen hat maßgeblichen Einfluss auf die Gesamtkostenkalkulation.

Hohe Oberflächengüte der Bauteile nach dem Umformprozess

Nachträgliche Finisharbeiten sind nicht mehr erforderlich oder nur noch im stark reduzierten Maße notwendig. Klassische Ziehspuren oder Oberflächenbeschädigungen müssen nicht oder nur in seltenen Fällen beseitigt werden.

Bauteile, die nachträglich beschichtet werden, können aus vorbehandelten Platinen gefertigt werden. Damit entfallen logistische Kosten.

Optimierte Materialstärkenverteilung nach dem Hochdruckumformprozess

Es ergeben sich geringere Eigenspannungen nach dem Umformprozess, was die Weiterverarbeitung vereinfacht bzw. bei speziellen Anwendungen im besonderen Maße gefordert ist:

  • Wärmetauscherplatten
  • Metallische Bipolarplatten für Brennstoffzellen

Durch den Umformprozess kann durch die gleichmäßigere Wandstärkenverteilung unter Umständen die Materialstärke reduziert und damit Kosten eingespart werden.

Besonders geeignet für Platinen ab 0,05 mm Materialstärke.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok